X
Wir können auch Handlettering
Büro, Übergreifend

Wir können auch Handlettering

30. Mai 2016 0

Handlettering … wie bitte? Wer in der Grafikdesignbranche unterwegs ist und/oder Buchstaben liebt, kennt diesen Trend längst: Eine Handschrift oder Schönschrift wird zu Papier gebracht und gescannt beziehungsweise direkt auf ein Tablet gezeichnet. Die digitalisierte Version lässt sich ausdrucken und vervielfältigen.

Ambitionierte Laien und vor allem Profis gehen noch einen Schritt weiter. Sie entwerfen ganze Schriften selbst. Zum Beispiel Cher Paternoster und Sven Weibel, beides Designer und Inhaber des Kölner Designstudios paternoster & weibel für Corporate Identity und Branding und Netzwerkpartner von Marketmedia24.

Die 38-Jährige Cher hat ihre Leidenschaft für Buchstaben bereits im Studium entdeckt und bereits mehrfach Schriften und Schriftzüge für Kunden entwickelt. An einem Regenwochenende entstand ihr wunderschöner „Fluid Font“ (siehe Foto), inspiriert von Wasser und Wellen. Er wird auch für das firmeneigene T-Shirt-Label SMOLT eingesetzt. „Die Schrift kam wie von selbst“, erinnert sich Cher. „Es war ein sehr meditatives Wochenende.“

Handlettering, Schönschrift, Kalligraphie – im Handel mit Schreibgeräten spiegelt sich dieser Trend wieder. Auch 2016 und 2017 weist die Umsatzkurve für Schreibwaren nach den Berechnungen von Marketmedia24 klar nach oben. Welche weiteren Trends auf dem PBS-Markt zu verzeichnen sind, lesen Sie in unserem “Branchen-SPIEGEL Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2016″. Bestellen können Sie ihn hier.

There are 0 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>